ALLES ist in BEWEGUNG ~ ALLES ist UNENDLICH

Alles ist in Bewegung

 

Zum 3. Mal lese ich heute von einer Welle die uns heimsuchen wird. Die eine ist energetisch/ätherisch. Die andere farbig. Und die dritte ist… ich weiß es nicht mehr… du kannst es dir aussuchen.

Immer wieder lese und höre ich von diversen Erscheinungen oder „Events“ die passieren sollen. Energetisch/feinstofflich oder irdisch. Sei es aus der spirituellen Ecke oder der Verschwörungstheorie-Ecke oder der Esoterik Ecke oder was es sonst noch für Ecken gibt…

Und in allem steckt immer diese Wichtigkeit. Diese Dringlichkeit. Dieses MUSS… Wenn du JETZT nicht aufwachst, dann… Wenn du jetzt nicht etwas änderst, dann… Wenn du jetzt nicht bewusst lebst, dann… Ja was?… Ist es dann zu spät?

Zur Erinnerung: Es gibt keinen Raum und keine Zeit.

BewusstSEIN ist ein nie endender WEG…

Die „spirituelle Szene“ ist schon ein merkwürdiges Ding. Und immer mehr fühlt sich das alles für mich eng an. Das, was ich so mitbekomme unter den „Erwachenden“, „Spirituellen“ und die, die sich „Lichtarbeiter“ oder was auch immer nennen. Es ist eng. Eng und rigide.

Aber ist BewusstSEIN nicht Weite? Ist BewusstSEIN nicht ein nie endender WEG ohne Ziel?

Irgendwie habe ich immer öfter das Gefühl, dass der eine dem anderen etwas nachquatscht. Einer hat (angeblich) etwas gechannelt und der andere modelt es zu seiner Wahrheit um. Ohne auch nur einmal eine Minute wirklich, wirklich hinein gefühlt zu haben. Auf seine Intuition gehört zu haben. Sein eigenes Wissen abgefragt zu haben. Genauso ist es mit den spirituellen bzw. universellen Gesetzen und Richtlinien und dem was vor tausenden von Jahren gesagt wurde. Es wird einfach übernommen. Und es wird geglaubt, dass das dann schon seine Gültigkeit hat.

Spirituelles Schubladen-Denken

Wie wäre es denn, mal ganz frei an die Sache heran zu gehen. Wirklich in sich zu gehen. Sein eigenes Wissen anzuzapfen. Und nicht das Wissen, welches das Kollektiv einem vorgibt. Egal ob das Wissen schon 100.000 Jahre alt ist, oder erst gestern „gechannelt“ wurde.

Genauso ist es mit den universellen/spirituellen Gesetzen und Richtlinien. Da wird im Prinzip auch nur alles in Schubladen gesteckt. Hat schon einmal einer so richtig hinterfühlt ob es wirklich Chakren gibt? Oder ob eine Seele parallel und gleichzeitig in verschiedenen Menschen und Wesenheiten SEIN kann. Oder ob sich die Wesen in den höheren Dimensionen oder gar Gott auch noch weiterentwickeln und in „Prozesse“ kommen?

ALLES ist möglich, alles ist in Bewegung…

Ich sage dir etwas. Es ist ALLES möglich. ALLES. Es ist ALLES in BEWEGUNG. ALLES. Und ALLES ist UNENDLICH. ALLES.

Auch die Erzengel, die aufgestiegenen Meister und sogar Gott, die Quelle, der gesamte Kosmos. Auch die bewegen sich und entwickeln sich weiter. Auch die kommen in ihre „Prozesse“. Weil es kein ENDE gibt. Alles ist UNENDLICH.

Es ist NICHTS starr. NICHTS. Alles bewegt sich und entwickelt sich. IMMER. In jedem MOMENT. Und somit ist auch nichts wirklich vorhersehbar. Und auch nichts festgeschrieben.

Es sind alles nur Momentaufnahmen

Und es ist auch alles nur eine Momentaufnahme. Jedes Wissen, sei es dein eigenes oder das Kollektive ist nur eine Momentaufnahme. Es kann sich jeden Moment ändern. Und da ja alles parallel läuft und es keine Zeit im klassischen Sinne gibt, ist auch jede Momentaufnahme abrufbar. Aber sie ist nicht starr. Sie ist kein Gesetz. Keine Richtlinie. Oder irgendetwas Festgelegtes. Sie ist und bleibt eine Momentaufnahme. Du kannst sie abrufen und für eine Weile als deine Wahrheit nutzen. Sie in deiner eigenen Realität leben. Oder aber du kannst sie nach einem Moment wieder weglegen und eine andere Momentaufnahme als deine Wahrheit leben. Es ist deine Entscheidung. Und jede dieser Entscheidungen ist richtig in diesem Moment.

Alles ist in BEWEGUNG. NICHTS ist starr…

Selbst die Bewusstseins-Ebenen sind nicht starr. Sie sind auch nicht hierarchisch angeordnet. Sondern parallel aufgebaut. Du kannst von einer Eben zur andern springen und wieder zurück. Ohne eine Ebene komplett abgeschlossen zu habe. Und das geht sowieso nicht, eine Ebene komplett abzuschließen. WEIL: es ist ja alles in Bewegung… *grins*

Denk mal fühlend darüber nach. Und spüre in diese Bewegung hinein. Du wirst dich wundern was sich Neues für dich auftut…

Weil, wenn du mit dieser Bewegung mitgehst, wird auch alles viel leichter… Probiere es mal aus…

Über die Chakren & Co schreibe ich dann ein anderes mal…

In Liebe, Andrea 💚

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.